WANDERN IN FONTENUOVA

Wir haben einige Pfade begehbar gemacht, welche es ermöglichen, sehr schöne Wanderungen in einer unbefleckten und erstaunlichen Naturlandschaft zu unternehmen. Wir empfehlen Ihre Kleidung und Schuhwerk den Wetterbedingungen und den Jahreszeiten anzupassen.

Brauner PfadZum Fluss im Wald entlang des Pilze-Pfads:: in der Herbstzeit kann man entlang des Pfads verschiedene Pilzarten sammeln. Auf diesem Weg durch den Wald hat man einen prächtigen Ausblick von oben auf den Fluss.

Grüner PfadZum Fluss entlang des Eichen-Pfads:
wenn man hinunter zum Fluss geht, trifft man auf jahrhundertealte Eichen und antike Steinmauern inmitten der grünen mediterranen Macchia.

Blauer PfadDer Pfad zu den Becken des Flusses:
mit einer Wanderung durch den Wald und in die Felder erreicht man die natürlichen Wasserbecken des Albegna Flusses, wo sich große weiße Travertin Felsen befinden und man gegebenenfalls baden kann.

Hellblauer PfadWanderung im Fluss:
sehr schöne bunte Steine, kleine und große, von verschiedener mineralischer Zusammensetzung, bilden das Flussbett, an dessen Ufer die Graureiher nisten. Rundherum eine blühende und unberührte Landschaft; ein Thermalbecken sammelt das warme Wasser, das vom Hügel fließt.

Roter PfadAuf der Trasse der antiken Via Clodia:
es handelt sich um eine im Mittelalter wieder erbaute Straße, welche bis zum Fluss zu Fuß begehbar ist; sie grenzt an den Agrartourismushof Fontenuova.

Gelber PfadAuf Entdeckung der antiken Römischen Mauern:
ein Weg, der durch eine dichte Vegetation und entlang jahrhundertealte Bäume und Höhlen rings der Mauern verläuft. Man kann auf Stachelschweine, Rehe und Wildschweine treffen.

Rosa PfadZum Fluss durch die Felder:
eine Wanderung entlang der Hecken mit einer üppigen Vegetation reich an Blumen, Sträucher und Pflanzen jeder Art.